Vereinshütte des Rettungs-Corps St. Gallen

Das Nördli

Das Nördli kann nicht nur von Vereinsmitgliedern, sondern auch von externen Personen oder Vereinen / Firmen gemietet werden.

Das hat Ihnen das Nördli zu bieten

Das Vereinsheim Nördli wurde vom Rettungs-Corps St.Gallen 1980 eröffnet und in vielen Stunden Fronarbeit umgebaut und in Stand gehalten. Der Betrieb des Vereinsheims wird durch die Nördli-Crew sichergestellt, aktuell sind dies 10 Vereinsmitglieder.

Umgebung

Das „Nördli“ liegt am Fusse der Hundwiler Höhe in einer ruhigen, autofreien Umgebung in ca. 900 m.ü.M.
Nur ca. 800m vom Dorfzentrum und der Bahnstation Gonten entfernt, ist das Nördli gut zu Fuss, aber auch mit dem Auto erreichbar. Über die befestigte Zufahrtsstrasse kann man bis zum Haus fahren. Nur wenige Meter vom Haus entfernt stehen mehrere Parkplätze für Nördli-Besucher zur Verfügung.

Haus

Das Haus bietet für 34 Personen Übernachtungsmöglichkeiten in heimeligen Schlafräumen mit 4 bis 12 Betten.

Die Küche ist mit Kochutensilien und Geschirr reich bestückt. Falls jemand Lust auf Fondue hat – Fondue-Geschirr steht im Schrank im Keller zur Nutzung bereit. Auch für eine Erfrischung ist dank dem Getränke-Kühlschrank gesorgt.

Ein traumhafter Sitzplatz mit wunderbarem Ausblick und Grill lädt beim schönem Wetter zu gemütlichen Stunden draussen ein. Sucht man eher Schutz vor dem Wetter, so bietet im ehemaligen Heustock das Spielzimmer mit „Töggelikasten“ (Fussballtisch) und Tischtennistisch ausreichend Platz für unterhaltsame Stunden.

Sommer

Im Sommer können Sie schöne Wanderungen über die Hügel des Appenzellerlandes geniessen oder Kletter- und Bergtouren im Alpstein machen. Ausserdem kann Golf auf dem Alpengolfplatz von Gonten gespielt werden und Velotouren entlang der Sitter oder Urnäsch unternommen werden.

Winter

Sehr schön ist das Langlaufen im Langlaufzentrum Gonten. Ausserdem kann man im Alpstein Skitouren unternehmen und auf dem Kronberg Skifahren. Was unbedingt zu empfehlen ist, sind Schlittenfahrten von der Hundwilerhöhe.

Menü schließen